Psychologie für den Hausgebrauch
ecke
Mediale Schule



Ornament

Die Wahrheit ist wie ein Juwel, das man nur in grosser Tiefe findet.

Solange man an der Oberfläche dieser Welt lebt,

wägt man alle Dinge mit der täuschenden Waagschale der Gewohnheit.

                                                                                                        Byron

Psychologie


In unserem täglichen Leben werden wir immer wieder mit Situationen konfrontiert, die bei uns bestimmte Reaktionen oder Reaktionsmuster auslösen. Aber nicht nur Situationen, sondern auch andere Leute, ihre Art, Rede und Denkweise, können bei uns bestimmte Reaktionen auslösen.

Manchmal sind unsere Reaktionen auf von aussen kommende Dinge unangenehm für die Leute in unserer Umgebung. Denn manchmal reagieren wir so negativ, dass wir sie verletzen. Und immer sind solche Reaktionsmuster vor allem negativ für uns selbst.

Auf jeden Fall zeigen uns diese Reaktionsmuster wie Ängste, Verletzt-Sein, Schuldzuweisungen, Neid, Nervenzusammenbrüche u.ä. ein Problem oder eine Problemstellung auf. Ein Problem bei uns selbst. Sie sind Problemstellungen, die, falls wir schon damit kämpfen, immer wieder in einer ähnlichen Form an uns herantreten, und die es zu erkennen gilt. Danach können wir uns an die Lösung, sprich Bearbeitung machen.

So bleiben wir im Fluss des Lebens. Anstatt zu stagnieren, kommen wir weiter: Wir entwickeln uns geistig.

 

An 2 Psychologie-Samstagen der Medialen Schule lernen wir:

  • die gebräuchlichsten Ausdrücke in der Psychologie
  • psychische Reaktionsmuster und wie damit umgehen
  • Fallbeispiele





Kursdaten E-Mail Drucken Topback